Nachmittag
8°C

Geschichte des Igler Sportvereins

2008

Kunstbahn-Juniorenweltmeisterschaft Calgary, Goldmedaille Wolfgang Kindl


2008

100 jähriges Bestehen des Sportvereins Igls


2007

Kunstbahnrodel Weltmeisterschaften


1997

Kunstbahnrodel Weltmeisterschaften, Bronzemedaille Gerhard Gleischer


1994

die Maibaumfeste werden seitdem jährlich durchgeführt.


1987

Kunstbahnrodel Weltmeisterschaften, Sieger Markus Prock, Sportverein Igls


1980

Teilnahme an den olympischen Spielen in Lake Placid durch Brunner Christl und Sandbichler Gerhard


1979

500 offizielle davon 172 zahlende Vereinsmitglieder


1976

olympische Bewerbe auf der Kunsteisbahn


1975

erstmalige Austragung der österreichischen Kunstbahnrodel-Meisterschaften auf der kombinierten Kunsteisbob- und Rodelbahn.


1973

Zusage der Errichtung des Fußballplatzes im Auffang oberhalb von Igls


1973

der Sportverrein Igls sagt dem Bgm. der Stadt Innsbruck DDr. Alois Lugger zu, dass die Organisation der Bob- und Rodelbewerbe auf der Olympischen Kunsteisbahn ehrenamtlich übernommen werden. Maibaumfeste auf der Prechtlwiese im Girgl, heutigen Congresspark Igls


1964

Olympischer Abfahrtslauf am Patscherkofel, Sieger Egon Zimmermann


1951/52

Ausrichtung der Rodeleuropameisterschaften


1951

Errichtung einer Rettungsstelle in Heilig Wasser


1950

Tennisprohibition zwischen Amerikanern und Innsbrucker Tennisbegeisterten.


1946

10. Janner: der Sportverein Igls (neue Namensänderung) löst den Wintersportverein Igls ab.


1940-45

in der schwierigsten Zeit des letzten Jahrhunderts, während der Kriegswirren des 2. Weltkrieges, hat sich der Wintersportverein Igls nicht aufgelöst. Maibaumfeste im Gasthof Stern durch den Wintersportverein Igls 


1926

26. Jänner: Es wird vereinbar, dass der Wintersportverein Igls von den Gästen des Grandhotel Iglerhof und Hotel Sanatorium pro Gast und Tag 30 Groschen und von den übrigen Vermietern 20 Groschen für die freie Benützung der Igler Wintersportanlagen und zudem einen kostenlosen Eintritt zu allen Sportveranstaltungen erhält.


1925

Jugendschispringen, Eisschießwettbewerb


1924

Gründungsmitglied des ersten Österreichischen Bob- und Skeletonverbandes Pferdeschlittenrennen in den ausgedehnten Wiesen um Igls Internationales Tennisturnier mit Tiroler Meisterschaften


1910

Richtung der ersten Kunsteisbahn für Bob, Rodel, Skeleton und Monogleitern durch den Wintersportverein Igls mit einer Länge von 1400 Metern vom Heiligwasserweg, der Römerstrasse entlang bis nach Igls. Ein durchschnittliches Gefälle von 9% stellte die Fahrer vor eine große Herausforderung. Erwähnenswert ist der erstmalige Einsatz einer telefonisch verbundenen automatischen Zeitnehmung. Die Sportgeräte werden mittels Pferdefuhrwerken wieder zum Start transportiert.


1908

Bericht in der Tiroler Tageszeitung von der Gründung des Wintersportvereins Igls mit Bobbahn, Skisprunghügel, Eislaufbahn am Lansersee und einen Waldeislaufplatz im Girgl, dem heutigen Congresspark Igls. Das Fremdenblatt Igls Nr. 5 berichtet über 4 Igler Rodelbahnen, wobei die längste Strecke mit 4 Kilometern mit einem durchschnittlichen Gefälle von 4% angegeben wird 1907 in ersten Gesprächen wurde der Beschluss gefasst, einen Wintersportverein zu gründen